WEEE, Batterien und Verpackungsrichtlinien | Omron AOI, Deutschland

WEEE, Batterien und Verpackungsrichtlinien

Die in diesen Richtlinien enthaltene erweiterte Herstellerverantwortung (EPR) ist ein Richtlinienansatz, unter dem die Hersteller eine erhebliche Verantwortung für die Behandlung oder Entsorgung von nicht mehr verwendeten Produkten erhalten.

WEEE – Richtlinie zu Elektro- und Elektronik-Altgeräten (2012/19/EU)

Zweck dieser Richtlinie ist die Vermeidung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten sowie die Wiederverwendung, das Recycling und andere Formen der Rückgewinnung von Abfällen. Sie ist auch darauf ausgelegt, die Umweltleistung aller Beteiligten im Lebenszyklus von elektrischen und elektronischen Geräten zu verbessern, z. B. Hersteller, Vertriebspartner und Verbraucher und insbesondere die Betreiber, die direkt an der Behandlung von Elektro- und Elektronikgeräten beteiligt sind.

Batterierichtlinie (2006/66/EG)

Sie ist darauf ausgelegt, durch die Minimierung der negativen Auswirkungen von Altbatterien und Akkumulatoren zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt beizutragen. Mit einigen Ausnahmen gilt sie für alle Batterien und Akkumulatoren, unabhängig von ihrer chemischen Beschaffenheit, Größe oder Ausführung.

Verpackungsrichtlinie (94/62/EG)

Das Ziel ist es, nationale Maßnahmen im Hinblick auf das Management von Verpackungen und Verpackungsabfällen zu harmonisieren und deren Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren.

Maßnahmen von Omron

Omron kooperiert auf nationaler Ebene bei der Entwicklung von Verfahren mit Organisationen, um die nötige Infrastruktur für die Sammlung, das Recycling und die Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten, Batterien und Verpackungen bereitzustellen. Jedes Mitgliedsland entwickelt diese Praktiken unabhängig, um der lokalen Infrastruktur gerecht zu werden.